Dämmerschoppen am 20. November 2018 mit Rolf Husmann

 

Am Dienstag, den 20. November, trafen sich die Mitglieder der FDP Sulinger Land zu ihrem allmonatlichen Dämmerschoppen, diesmal in der Gaststätte „Zur Herrlichkeit“ in Schwaförden.

Gast war an dem Abend der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion Rolf Husmann. Er berichtete den Zuhörern insbesondere über die gerade aktuellen Beratungen rund um den Haushalt des Kreises für das Jahr 2019 und die finanzielle Lage im ablaufenden Jahr.

Im Zuge dessen ging er auch auf die aktuelle Situation rund um die Krankenhäuser und deren vollständige Übernahme durch den Kreis ein. Er äußerte sich optimistisch über die Zukunft der drei Krankenhäuser, insbesondere, da es dem Kreis durch eine gute wirtschaftliche Lage möglich sei, die aufgelaufenen Schulden der vergangenen Jahre zu begleichen und so den Krankenhäusern nach der Trennung von den Alexianern einen frischen Start zu ermöglichen. Dennoch verschwieg er nicht, dass auch in zukünftigen Jahren mit einem defizitären Betrieb zu rechnen sei. Dies sei aber der Preis, den der Kreis zu zahlen bereit sei, um auch in der Fläche die gesundheitliche Versorgung sicherzustellen.

Des Weiteren betonte er, dass die erfolgreiche Initiative der FDP, dass der Kreis den Besitzern von Flächen, die im Kerngebiet größerer Naturschutzflächen liegen und damit nicht mehr wirtschaftlich nutzbar sind, ein Kaufangebot unterbreiten wird.

Ebenfalls erwähnte Husmann den Fortschritt beim Ausbau des kreiseigenen Glasfasernetzes zur Versorgung bisheriger weißer Flecken. So sei mittlerweile ein Pächter für das Netz gefunden worden, mit dem nun gemeinsam mit dem Planungsbüre der Bau geplant werde.

Der Abend klang nach den Ausführungen von Rolf Husmann noch bei allgemeinen Diskussionen rund um die aktuelle politische Lage in Kreis, Land und Bund aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.